Wilde Natur
IMG-6150%202_edited.jpg
Mein Name ist Alexandra Hirschbolz

Jahrgang 1976, verheiratet und Mutter von 6 wundervollen Kindern.

Outdoor genießen

Da mein Interesse schon von jeher dem Zusammenspiel der menschlichen Interaktionen und deren psychischen Verknüpfungen galt, wollte ich schon nach meinem Schulabschluss meine Leidenschaft zu meinem Beruf machen. Jedoch fühlte ich mich dazu damals einfach noch zu jung und lebensunerfahren, um solch eine Verantwortung zu einhundert Prozent tragen zu können. Und so ging ich beruflich erst einmal andere Wege. 

Doch meine Begeisterung für die Psychologie blieb weiterhin Teil meines Lebens.
Und so kam schlussendlich der Zeitpunkt, an dem ich mich gereift und lebenserfahren genug fühlte, dieser Verantwortung als Therapeutin mit bestem Wissen und Gewissen nachzukommen. Ich absolvierte ein Fernstudium zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und schloss dieses mit der erfolgreichen Kenntnisüberprüfung durch das Gesundheitsamt Augsburg ab.

Schmetteringe

Privat bin ich in einer großen Familie mit 5 Geschwistern aufgewachsen. Auch ich selbst habe mittlerweile 6 wundervolle Kinder und bin zum zweiten Mal verheiratet.

„Dass ich einmal so viele Kinder haben würde, hätte ich mir nie träumen lassen. „

Bis ich meine ersten beiden Kinder in den Armen halten durfte, hatte ich eine Odyssee an ärztlichen Behandlungen hinter mir. Das Unverständnis meines nahen Umfeldes dazu, hat dem ganzen Dilemma noch die Krone aufgesetzt. Meine Ehe ist aufgrund des Druckes, trotz der beiden Kinder welche daraus entstanden sind, gescheitert. 
 

Wilde Natur

Mittlerweile, wieder verheiratet, mit allen Höhen und Tiefen des Alltages, kann ich behaupten, dass ich genügend gestärkt bin, nach allem was ich bereits erleben musste und durfte. Meine Lebenserfahrung und natürlich auch meine fachliche Ausbildung gibt mir nun die Möglichkeit, dieses Wissen weiterzugeben. Und nicht nur das, es ist mir eine Herzensangelegenheit, vorallem in den Bereichen:

  Kinderwunsch 

Familiäre Konflikte

(Elternsprechstunde)

Geburtstraumata

partnerschaftliche Krisen

beratend und stützend zur Seite zu stehen. Mir hätten damals gute und vor
allem emphatische Gespräche viel Leid ersparen und vielleicht auch einiges in
der Partnerschaft retten können.
Heute, eine Ehe und den dazugehörigen Erfahrungen weiter, kann ich sagen,
dass es immer Mittel und Wege gibt, wieder zueinander zu finden, solange es
beide wirklich wollen.
Der Alltag lässt einem oftmals nicht die Zeit, den Partner oder auch die Kinder
wirklich zu „sehen“, geschweige denn zu „fühlen“. Ich möchte Ihnen helfen,
diese Zeit wieder zu finden oder sie überhaupt neu für sich zu entdecken.

Denn : 

 "es ist niemals zu spät, aber immer höchste Zeit..."

Ihre Alexandra Hirschbolz

logo transparetn.png